Testimonial-Fotografie: Der Weg zum kreativen Fotokonzept

von Diana Bauer am 14. Mai 2020

Shooten mit einem Promi – wir haben’s getan! Und zwar mit Stefanie Graf, der deutschen Tennisikone schlechthin. Der Grund: im Jahr 2020 ist sie das offizielle Markengesicht unseres langjährigen Kunden FEILER. Das Fotoshooting für die exklusive Kollektion „Stefanie Graf by FEILER“ übernahm unser hauseigenes Fotostudio. Doch bevor wir Sie mit ans Set hinter die Kulissen nehmen, gehen wir zurück zum Anfang. Denn das Wichtigste für ein erfolgreiches Fotoshooting ist immer eine durchdachte Planung. Wie sieht der Weg zum kreativen Fotokonzept aus und wo liegen die Besonderheiten im Umgang mit einem prominenten Testimonial?

Das Fotokonzept muss Testimonial und Marke harmonisch verbinden

Die Testimonial-Fotografie ist eine anspruchsvolle Disziplin. Immerhin muss der/die Fotograf*in gleich zwei Parteien gerecht werden: dem Markenbotschafter und der Marke selbst. In gewisser Weise ist der/die Fotograf*in also das Bindeglied. Im ersten Schritt bedeutet das, eine Bildsprache zu entwickeln, die es schafft, das Testimonial UND die Marke gekonnt in Szene zu setzen. Hierbei steht vor allem die Wiedererkennung der Marke im Fokus. Überlegen Sie sich also gut, wie Sie die Produktwelt und das Testimonial inszenieren und welche Botschaft Sie vermitteln wollen. Ganz wichtig: Das Selbstbild des Markenbotschafters darf dabei niemals untergehen. Eine gründliche Recherche vorab ist daher Grundvoraussetzung, um die Werteharmonie von Botschafter und Marke zu gewährleisten! Gehen Sie der Frage nach, wie sich das Testimonial selbst sieht. Wie wird die Person in anderen Kampagnen dargestellt? Nur wenn sich der Markenbotschafter mit dem Fotokonzept wohlfühlt, entsteht am Ende eine authentische und überzeugende Bildsprache.

Das Keyvisual: Entwicklung eines einprägsamen Grundmotiv

Legen Sie im nächsten Schritt fest, welches Bild- oder Videomaterial Sie für Ihre Kampagne benötigen. Dabei ist die Entwicklung des sogenannten Keyvisuals besonders wichtig. Das Keyvisual ist Ihr Leitmotiv. Es taucht in der Kampagne immer wieder auf und schafft eine eindeutige Identifikation mit der Marke. Doch wie schafft man es, dass mit einem Bild sofort klar wird, dass es sich um Ihre Marke handelt? Klar, das Logo ist ein wichtiges Indiz, sollte aber nicht alleiniges Haupterkennungsmerkmal sein. Auch die Inszenierung eines auffälligen Produkts, für das Ihr Unternehmen steht, ist denkbar. Hat Ihr Logo ein auffälliges Grundelement? Dann können Sie auch darauf aufbauen.

Ein Beispiel gefällig? In der von uns entwickelten FEILER Testimonial-Kampagne wird der Schmetterling als durchgängiges Leitmotiv verwendet. Der passende Gestenleitfaden für die Fotografie, ermöglicht eine Interaktion zwischen Stefanie Graf und dem FEILER-Schmetterling – ein zugleich treffendes und ästhetisches Keyvisual für die gesamte Testimonial-Kampagne.

Keyvisual Stefanie Graf
Besonders wichtig für ein gelungenes Fotokonzept: das Keyvisual.

Social Media vs. Print – ein wichtiger Unterschied

Behalten Sie bei der Planung stets die späteren Verwendungszwecke Ihrer Bilder im Blick. Wenn es um die Presse geht, brauchen Sie unbedingt druckfähiges Bildmaterial. Für eine digitale Verwendung, zum Beispiel auf Ihren Social-Media-Kanälen, sind wiederum ganz andere Bildformate und Motive gefragt – viel nahbarer, lebhafter und abwechslungsreicher. Beachten Sie also schon im Fotokonzept die Kommunikationskanäle der Kampagne. Planen Sie für Social-Media-Bildmaterial beispielsweise genügend Location-Wechsel ein, um ausreichend Vielfalt zu gewährleisten. Überlegen Sie sich noch vor dem Shooting verschiedene Gesten und halten Sie diese im Fotokonzept fest. So können Sie am Set unterschiedliche Szenarien ausprobieren. Beziehen Sie während des Shootings ruhig auch das Testimonial mit ein. Der perfekte Schnappschuss für Social Media ist vielleicht auch ein spontaner.

Überblick: Was steht in einem kreativen Fotokonzept?

Sie haben ausführlich recherchiert, Vorüberlegungen zum Keyvisual getätigt und auch die geplanten Kommunikationskanäle nicht aus den Augen verloren? Dann können Sie nun alles in einem ausführlichen Fotokonzept festhalten. Was genau rein muss? Hier nochmal die wichtigsten Fragen zusammenfasst:

  • Wie soll das Look & Feel aussehen? (Kleidung, Schuhe, Styling)
  • Welche Hintergründe sollen für das Shooting gewählt werden?
  • Wie soll das Testimonial inszeniert werden?
  • Findet die Inszenierung mit oder ohne Produkt statt?
  • Studiofotografie oder on Location?
  • Wie soll das Keyvisual aussehen?
  • Welche Posen und Gesten machen Sinn?
  • Welche Motivideen gibt es?
  • Soll es auch Bewegtbild geben?
  • Für welche Kommunikationskanäle soll das Material dienen?

Ganz wichtig: Vergessen Sie nicht, das Fotokonzept an das Testimonial bzw. dessen Management zu schicken. Wir empfehlen außerdem, nochmals ein ausführliches Briefing für das Shooting zu erstellen. Auf diese Weise kann sich der Markenbotschafter gezielt auf das Fotoshooting vorbereiten und eventuell auch eigene Ideen einbringen.

Fotokonzept Testimonial-Fotografie
Ein durchdachtes Fotokonzept ist Grundvoraussetzung für eine gelassene Stimmung am Set.

Von der Theorie in die Praxis: Die Umsetzung des Fotokonzepts

Das Fotokonzept steht, die Vorbereitungen sind getroffen – jetzt kann geshootet werden! Wie bei jedem anderen Shooting auch, ist jetzt höchste Konzentration und Aufmerksamkeit des Fotografen gefragt. Außerdem ausschlaggebend: Das Testimonial muss sich wohlfühlen. Sorgen Sie also für eine positive Stimmung am Set und gehen Sie auf die Wünsche und Bedürfnisse Ihres Shootingpartners ein. Bewahren Sie stets den Überblick über die geschossenen Bilder. Haben Sie alle Motive Ihres Konzepts umgesetzt?

Das Fotoshooting ist außerdem die perfekte Möglichkeit, um ein Making-Off-Video zu drehen oder Behind-the-Scenes-Aufnahmen festzuhalten. Diese Inhalte eignen sich z. B. auch hervorragend für Social Media. Wenn Sie die Einwilligung für diese Maßnahmen erhalten haben, stellen Sie sicher, dass mehrere Fotografen vor Ort sind.

Let’s shoot: Behind the Scenes mit Markenbotschafter Stefanie Graf

Wie ein Fotoshooting mit einem bekannten Markenbotschafter aussehen kann? Wir gewähren Ihnen einen kleinen Einblick. Unser Fotograf Jesper durfte das FEILER Testimonial-Shooting für die neuen Dessins der exklusiven Kollektion „Stefanie Graf by FEILER“ am Firmenstandort Hohenberg an der Eger übernehmen. Starallüren am Set? – Fehlanzeige! Dafür gab’s jede Menge Spaß und gute Laune – genauso wie es sein soll. Unsere Fotografen Franzi und Paul haben die Stimmung am Set eingefangen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eine Testimonial-Kampagne bedeutet jede Menge Konzept- und Abstimmungsarbeit. Das Fotokonzept ist nur ein kleiner Teil vom großen Ganzen. Lesen Sie hier, die wichtigsten Steps für eine erfolgreiche Testimonial-Kampagne von der Auswahl des Testimonials bis hin zur Umsetzung.

Stefanie Graf hält ihr Feiler Tuch in der Testimonial Kampagne
Weiterlesen > Wie eine erfolgreiche Testimonial-Kampagne aussieht
am Beispiel Stefanie Graf für FEILER

Diesen Artikel teilen: